• Sail Ski & Sun Travel Facebook
  • Sail Ski & Sun Travel Youtube
  • Sail Ski & Sun Travel Instagram
Sail Ski & Sun Travel  
Trogerstr.40  
81675 München  
Tel.089/472820  

Flying Clipper

1/15

Star Clippers hat auf der Brodosplit-Werft in Kroatien der Fünfmaster FLYING CLIPPER gebaut. Er ist der "France II" nachempfunden, die der größte, je gebaute Windjammer war, und zwischen 1911 und 1922 die Meere befuhr.

Die FLYING CLIPPER ist, anders als die ROYAL CLIPPER, als Bark gebaut und hat diese bei Indienststellung im Guinessbuch der Rekorde als größtes Segelschiff der Welt abgelöst. Die FLYING CLIPPER kann mit 35 Segeln eine Segelfläche von 6.350 Quadratmetern erreichen und soll damit mit einer Geschwindigkeit von 16 bis 20 Knoten durch die Wellen pflügen. Die bis zu 300 Passagiere verteilen sich auf 150 Kabinen, 34 Suiten mit Balkon und 4 luxuriösen Eigner-Kabinen. Ähnlich wie auf den anderen Segelschiffen von Star Clippers verfügt auch die FLYING CLIPPER über eine Bibliothek, eine Open-Air-Bar und den legendären Pool mit Glasboden. Neue Attraktionen sind ein über drei Decks reichendes Tauchbecken und eine Badeplattform am Heck.

Die FLYING CLIPPER wird hoffentlich 2020 in Dienst gestellt.

Schiffsdaten

Segelschiff Kreuzfahrt

FLYING CLIPPER Schiffsdaten Segelkreuzfahrt
Wissenswertes
  • Als einzige Reederei erlaubt Star Clippers das Aufentern in den Mast bis zum "Krähennest" und den Aufenthalt im Netz des Klüverbaums. Schönere Aufenthaltsorte kann man sich nicht vorstellen!

  • 20% der Kabinen der FLYING CLIPPER haben Balkone.

  • Die Brücke steht immer offen.

  • Die FLYING CLIPPER verfügt über drei Pools, wovon einer als Tauchpool über mehrere Decks reicht.

  • Wie die anderen Star Clippers Segler hat der Haupt-Pool Glasfenster im Boden, so dass Schwimmende vom Atrium bzw. vom Restaurant aus beobachtet werden können. Das einfallende Tageslicht wird durch das Wasser gebrochen und gestreut, so dass unter Deck interessante Lichteffekte entstehen und auf künstliche Beleuchtung verzichtet werden kann.

  • Die FLYING CLIPPER soll Eisklasse haben, um auch in die Arktis und Antarktis segeln zu können.

  • Wasser, Tee und Kaffee sowie die Nutzung des Wassersport-Equipments mit Wasserki, Kajaks, Windsurf-Boards und Schnorchelaurüstung ist inklusive. Auf den Reisen wird, wetterabhängig versucht, die Wassersportplattform täglich zu nutzen.

Kabinen und Deckplan

- noch nicht bekannt -

Segelkreuzfahrten

Royal Clipper

Video und Fotos
1/29